Eröffnung des Breitenfelder 12. Kultursommers in Breitenfeld am 14. Juli 2016

 

Eröffnung des Kultursommers 2016 mit Vernissage zur Ausstellung von Ing. Heinz Karner

Einführende Worte von Prof. Johann Schleich

Ing. Heinz Karner, geboren 1940 in Klosterneuburg bei Wien, hat eine Ausbildung zum Karto-Lithograph gemacht. Seit 1981 widmet er sich intensiv der malerischen Tätigkeit. 1989 besuchte er bei der internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg die Klasse Aquarell von Prof. Rudolf Hradil. 1991 vertiefte er seine Fertigkeiten bei einem Aquarell- und Ölseminar bei Prof. Kutra in Luzern (CH) und machte zudem eine druckgrafische Ausbildung in der Radierwerkstatt von Margrith Weber in Küssnacht (CH). Es folgten zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland und die Publikation „Traditionelle Malerei-Die Achtzigerjahre in München“ (1998) sowie die Veröffentlichung diverser Kataloge und Kunstkalender 1991 bis 2004 sowie 2015. Heinz Karner lebt und arbeitet in Graz und Reigersberg bei Ilz.

--------

Freitag, 29. Juli, Pfarr- und Kulturheim, 19.30 Uhr

Lesung mit Peter Gruber 

Zum zweiten Mal kommt der Autor Peter Gruber zu einer Lesung nach Breitenfeld. 2009 las er aus seinem Buch „Sommerschnee“ - ein unvergessliches Erlebnis für alle, die sich vom Autor Peter Gruber  auf eine Hochalm im Dachsteingebirge mitnehmen ließen, dort wo er seit vielen Jahren die Sommermonate als Hirte verbringt.  Nun liest er aus seinem neuen Roman: 

Das Tagebuch des Kenneth Thomas Cichowicz
Allein auf Weitwandertour in den östlichen Alpen
(nach einer wahren Begebenheit im Herbst 1985)

Musikalisch begleitet wird die Lesung von  Musik-Kooperationspartner Josef Schnedl mit Harmonikaspiel und Gesang

Eintritt: Freie Spende

------

Dienstag, 9. August, Pfarr- und Kulturzentrum, 19.30 Uhr

Was bedeuted Heimat? 

Heimat kann vieles sein: Orte, Länder, Menschen, Gärten, Häuser, Tiere…das alles kann ein Gefühl von Heimat auslösen. Aber was bedeutet Heimat für mich persönlich?

Antworten auf diese Frage präsentieren Männer und Frauen, die in unserer Heimat- und Marktgemeinde Riegersburg Verantwortung tragen: 

  • Manfred Reisenhofer, Bürgermeister
  • Dr. Bogulaw Swiderski, Pfarrer des Pfarrverbandes Riegersburg-Breitenfeld
  • Arnold Prisching-Neubauer, 1. Vizebürgermeister  
  • Hans Pußwald, 2. Vizebürgermeister
  • Emma Liendl, Ortsteilbürgermeisterin von Lödersdorf  
  • Franz Papst, Ortsteilbürgermeister von Breitenfeld  
  • Franz Sitzwohl, Pastoraler Mitarbeiter im Pfarrverband  
  • Alois Hofer, PGR Vorsitzender in Riegersburg
  • Maria Kropf,  PGR Vorsitzende in Breitenfeld 
  • Ida Nowak, PGR Vorsitzende in Lödersdorf  
  • Erna Kickenweiz, Heimatdichterin  

Musikalische Umrahmung: Geigenensemble um Burgi Weingerl-Bergbaur

Eintritt: Freie Spende

------

Donnerstag, 18. August, Pfarr- und Kulturzentrum, 19.30 Uhr 

„Kaiser Franz Joseph I., Ewiger Kaiser“ - Vortrag von Mag. Stephan Kropf

Vor 100 Jahren, am 21. November 1916, starb Kaiser Franz Joseph I, Herrscher der seit 1867 bestehenden Doppelmonarchie Österreich-Ungarn im Alter 86 Jahren. 68 Jahre lang hat er regiert und das Schicksal der Donaumonarchie bestimmt. Dieser lange Zeitraum seiner Regentschaft, in der die Bevölkerung über drei Generationen keinen anderen Herrscher kannte, verlieh ihm den Titel „Ewiger Kaiser“. 

Mag. Stephan Kropf, Kassier des Kulturvereins, hat sich im Maturafach Geschichte mit der Außenpolitik Kaiser Franz Joseph I. ab 1867 beschäftigt.  Am 18. August, dem 186. Geburtstag des Ewigen Kaisers, gibt er Einblicke in dessen Leben und Politik. Er beleuchtet die Schicksalsschläge des Herrschers einer Monarchie, die 20 Länder umfasste. Der historisch interessierte und studierte Volkswirt, Stephan Kropf, ist zertifizierter Erwachsenenbildner und arbeitet als Projektleiter im gemeinnützigen Bereich in Wien.  

Musikalische Umrahnumg: Martin Thurner mit Gesang und Gitarre

Eintritt: Freie Spende

 

Programm zum Download

News

Keine Artikel vorhanden.